Lesezeit 10 min

|

Naturheilmittel

|

Astragalus (Huáng Qí)
Vorteile, Nebenwirkungen, Erfahrungen

Auf einem Tisch ist eine Teetasse und daneben liegt Astragalus in Wurzelform und getrocknete Astragalusblätter

Astragalus ist ein pflanzliches Arzneimittel, dass seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wird.

Die Astragaluswurzel soll viele gesundheitliche Vorteile haben, wie z. B. Immunstärkung, Anti-Aging und saisonalen Allergien entgegenwirken [1,2,3].

Ebenso wird es verwendet um Herzkrankheiten wie Diabetes oder Herzinsuffizienz zu behandeln [4,5].

Was ist Astragalus?

Ein Bild von Astragalus mit den Volkstümlicher Name, Anwendungsgebiet und den wichtigsten Inhaltsstoffen

Astragalus, auch Huáng qí oder Tragant genannt, ist vor allem in der traditionellen chinesischen Medizin bekannt. Beheimatet ist es in Ostasien und gehört zur Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler.

Es gibt über 2.000 Arten, aber nur zwei davon werden in der Naturheilkunde verwendet – Astragalus membranaceus und Astragalus mongholicus [6].

Insbesondere die Wurzel der Pflanze wird in vielen verschiedenen Formen genutzt, darunter als Flüssigextrakt, Pulver oder Tee.

Die Wurzel enthält über 21 verschiedene Wirkstoffe, die für ihre gesundheitlichen Vorteile verantwortlich sind und das Kraut zu einem wirksamen Adaptogen macht. Zu den Wirkstoffen zählen verschiedene Aminosäuren, Mineralstoffe, Polysaccharide, Triterpensaponine und Isoflavonoide [6].

Astragalus ist in Ostasien beheimatet und zählt zu der Gruppe der adaptogenen Pflanzen. Sie soll das Immunsystem stärken, saisonale Allergien lindern und Anti-Aging Eigenschaften besitzen.

Die Wirkung von Astragalus

Immunsystem

Astragalus enthält nützliche Pflanzenstoffe, die dein Immunsystem stärken können.

Die wichtigste Aufgabe deines Immunsystems ist es, deinen Körper vor schädlichen Eindringlingen zu schützen. Dazu zählen Bakterien, Keime oder Viren, die Krankheiten verursachen können.

Astragalus kann verschiedene Untergruppen der weißen Blutkörperchen regulieren, so auch die natürlichen Killerzellen. Eine Aufgabe der natürlichen Killerzellen ist es, virusinfizierte Zellen oder Tumoren zu eliminieren [7,8].

Zudem hemmt Astragalus die Auswirkung von oxidativem Stress sowie die Replikation von verschiedenen Viren und Bakterien [9,10,11,12].

Dadurch kann die Einnahme zu einer Entlastung und Stärkung des Immunsystems führen.

Jedoch sind noch weitere Untersuchungen nötig, um die Wirksamkeit für präventive Maßnahmen oder Therapien zu ermitteln.

Astragalus kann dazu beitragen, bakterielle oder virale Infektionen zu bekämpfen. Dazu gehören z. B. Erkältungen, Grippe oder andere virale Infekte.

Saisonale Allergien

Saisonale Allergien sind für viele Menschen eine starke Belastung. Laut dem Robert Koch Institut leiden fast 20% der Deutschen an verschiedenen Allergien [13].

In einer Placebo-Studie mit 47 Probanden hat die Astragaluswurzel die Symptome von Heuschnupfen und anderen Allergien signifikant gesenkt. Dadurch ist das allgemeine Wohlbefinden gestiegen und die Lebensqualität der Probanden hat sich verbessert [2].

Zurückzuführen ist das auf die enthaltenen Polysaccharide, Triterpensaponine und Isoflavonoide [14].

Weitere Studien deuten ebenso auf die Wirksamkeit der Astragaluswurzel bei saisonale Allergien hin [15,16,17].

Astragalus kann ein wirksames Mittel gegen saisonale Allergien sein.

Anti-Aging & Telomere

Ältere Frau schaut in den Spiegel und sieht sehr jung aus

Die Telomerlänge – ein wichtiger Marker für die Zellalterung nimmt mit dem Alter ab und wird mit altersbedingten Krankheiten in Verbindung gebracht [18].

Umweltfaktoren, Ernährung und Lebensstil beeinflussen die Geschwindigkeit der Telomerverkürzung [19].

Jedoch können die Telomere auch stabilisiert und sogar verlängert werden. Das geschieht durch ein Enzym namens Telomerase. Für diese Entdeckung wurde 2009 der Nobelpreis der Medizin verliehen [20,21].

In Studien konnte durch die Einnahme der Astragaluswurzel eine Verstärkung (das 4,2-fache) der Telomeraseaktivität festgestellt werden [3].

Zell Harmonie

Gesundheit entsteht in jeder einzelnen Zelle. Eine Kombination aus 26 Pflanzenstoffen, Mineralstoffen und Vitaminen stärkt deine Zelle auf außergewöhnliche Weise.

1. Zellreinigung (Autophagie)
2. Zellaufbau (Aminopattern)
3. Zellschutz (Telomere)
4. Stressausgleich (Adaptogene)

Durch die erhöhte Telomerase wird der Aufbau und Erhalt der Telomere gefördert, denn lange Telomere sind in der Forschung ein Marker für ein längeres und gesünderes Leben [22].

Astragalus kann die Telomere der Körperzellen stärken und dadurch zu einem längeren und gesunderen Leben beitragen.

Astragalus Gewichtszunahme

Der Wirkstoff Polysaccharide in der Astragaluswurzel kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel bei Menschen mit Typ-2-Diabetes zu senken [4,23,24].

In China ist Astragalus das am häufigsten verschriebene Naturheilkraut für die Behandlung von Diabetes [25].

In einer Studie zur Vorbeugung und Behandlung von Diabetes wurde beobachtet, dass Astragalus den Blutdruck senkt, die Insulinresistenz verbessert und oxidativen Stress einschränkt [4].

Der angeregte Stoffwechsel sowie die Blutzuckerregulierung können zu einer Gewichtsregulierung führen.

Obwohl noch weitere Untersuchungen erforderlich sind, könnte Astragalus in der Behandlung von Diabetes und Übergewicht eingesetzt werden.

Astragalus kann eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel und den Blutzucker haben, was sich wiederum regulierend auf das Körpergewicht und Diabetes auswirkt.

Astragalus Erfahrung

Die Erfahrungsberichte von Anwendern lassen sich in drei häufig auftretende Aussagen unterteilen.

  1. Es wird oft von einer vitalisierenden und belebenden Wirkungen berichtet.
  2. Es wird vorrangig eingenommen, um Allergien wie Heuschnupfen entgegenzuwirken. Aber auch um das Immunsystem generell zu stärken und wiederkehrende Erkältungen zu verhindern.
  3. Einige Anwender haben einen Stressausgleich erfahren, was für adaptogene Pflanzen üblich ist.

Diese Anwendungsberichte schaffen einen ersten Eindruck über die Wirkweise der Astragaluswurzel.

Unsere Empfehlung ist, dass du dir am besten selbst ein Bild von der außergewöhnlichen Heilpflanze machst, denn die Wirkung kann bei jedem Menschen unterschiedlich ausfallen.

Nach einer ausgiebigen Produktrecherche empfehlen wir die Astragaluskapseln von Vit4ever.

 

Laut Produzent bestehen die veganen Astragaluskapseln aus natürlichen und nachhaltigen Inhaltsstoffen.

Die Kapsel besteht aus Naturstoffen und das enthaltene Pulver hat keine Füll- oder Zusatzstoffe. Für die Kapseln wird echtes Astragaluswurzelextrakt (10:1) mit einem Anteil von 50% Polysaccharid verwendet.

Zudem wird das Produkt von unabhängigen Laboren geprüft und zertifiziert.

Viele Anwender berichten von positiven Wirkungen im Bereich Stress, Allergien und dem körperlichen Wohlbefinden.

Nebenwirkungen

Für die meisten Menschen ist Astragalus gut verträglich. Dosierungen von bis zu 60 Gramm täglich wurden bis zu 4 Monate lang sicher verwendet [26,27].

In Studien wurde jedoch vereinzelnt von leichten Nebenwirkungen wie Hautausschlag, Juckreiz, laufende Nase und Durchfall berichtet [28].

Obwohl Astragalus für die meisten Menschen unbedenklich ist, sollten die folgenden Menschen es vermeiden:

  • Schwangere und stillende Frauen: Es gibt derzeit nicht genügend Forschungsergebnisse, um die Sicherheit in der Schwangerschaft oder Stillzeit zu gewährleisten.
  • Menschen mit Autoimmunkrankheiten: Astragalus kann die Aktivität des Immunsystems erhöhen. Wenn du eine Autoimmunerkrankung wie Multiple Sklerose oder rheumatoide Arthritis hast, dann vermeide die Einnahme [27].

Astragalus kann auch Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel und den Blutdruck haben. Daher solltest du es mit Vorsicht verwenden, wenn du Diabetes oder Probleme mit deinem Blutdruck hast [28].

Die Astragaluswurzel ist in der Regel gut verträglich und zeigt selten leichte Nebenwirkungen. Schwangere und Autoimmunerkrankte sollten jedoch auf die Einnahme verzichten.

Astragalus Dosierung

Die Astragaluswurzel ist in verschiedenen Formen erhältlich. Nahrungsergänzungsmittel sind in Form von Kapseln und Flüssigextrakten erhältlich. Jedoch gibt es keine offiziell empfohlene Dosierung von Astragalus.

Ausgehend von den Forschungsergebnissen ist eine Dosierung von bis zu 60 Gramm pro Tag über einen Zeitraum von vier Monaten sicher. Es gibt jedoch wenige Studien, die die Sicherheit von hohen Dosen auf lange Sicht belegen.

In verschiedenen Placebo-Studien sind folgende Dosierungen in Pulverform eingesetzt worden:

Symptom Menge Zeit
Herzinsuffizienz [5] 10 Gramm 12 Monate
Blutzuckerregulierung [29] 60 Gramm 4 Monate
Nierenkrankheit [30] 30 Gramm 6 Wochen
Chronische Müdigkeit [31,32] 10 Gramm 3 Monate
Saisonale Allergien [33]. 80 Gramm 6 Wochen

 

Es gibt keine offiziell empfohlene Dosierung von Astragalus. Eine Einnahmemenge von 60 Gramm pro Tag über 4 Monate gilt als sicher.

Fazit

  • Astragalus ist auch als Huáng qí oder Tragant bekannt und wird seit Jahrtausenden in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet.
  • Es ist ein Adaptogen, was durch verschiedene Inhaltsstoffe wie Aminosäuren, Mineralstoffe, Polysaccharide, Triterpensaponine und Isoflavonoide eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben kann.
  • Astragalus kann sich positiv auf folgende Erkrankungen auswirken: saisonale Allergien, Zellalterung, chronische Müdigkeit, Diabetes, Herzinsuffizienz und Immunregulierung.
  • Die Einnahme weist nur in seltenen Fällen leichte Nebenwirkungen auf.

Wir bei The Healthy Body verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen.

Ähnliche Artikel

Verwandte Artikel