Lesezeit 10 min

|

Naturheilmittel

|

Mumijo | Die wichtigsten Wirkungen im Überblick (2022)

Schwarzes Mumijo in einer Dose. Die Wirkung von Mumijo.

Mumijo (Shilajit) ist ein dunkelbraunes Bergharz mit glänzender Oberfläche und einem bitteren Geschmack. Es ist in vielen Ländern bekannt und hat über die Jahrtausende viele Namen erhalten (Shilajit, Asphaltum punjabinum, Mooljoon, das schwarze Gold der Berge).

Mumijo ist das Ergebnis eines langen Zersetzungsprozesses von Pflanzenresten, Mineralien und Harzen. Seit Jahrtausenden wird es in der traditionellen ayurvedischen Medizin für verschiedenste Beschwerden verwendet.

Was ist Mumijo?

 

Mumijo ist ein organischer Mineralstoff natürlichen Ursprungs. Die harzartige Substanz aus dem Himalaja entsteht über Jahre hinweg durch die langsame Zersetzung verschiedener Pflanzen [1].

Mumijo enthält mehr als 85 essenzielle Mineralien und Spurenelemente, die der menschliche Körper gut verwerten kann. Die einzigartige Kombination kann bislang nicht synthetisch hergestellt werden und gibt es nur in der Natur.

Die Einnahme von Mumijo kann sich positiv auf die Lebensqualität und die allgemeine Lebenserwartung auswirken. Es ist auch ein ausgezeichnetes entzündungshemmendes und antibakterielles Mittel, das aktiv an der DNA-Biosynthese der Zelle beteiligt ist.

Weitere Möglichkeiten, wie du deine Zellen stärken kannst, erfährst du in dem Artikel gesunde Zellen.

Mumijo wird häufig in der ayurvedischen Medizin verwendet. Durch die zahlreichen Mineralstoffe und Spurenelemente kann es sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Mumijo Wirkung

Mumijo enthält Fulvinsäure und mehr als 85 Mineralien und bietet daher zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Es kann als Antioxidans fungieren, die Immunität und den Zellschutz des Körpers verbessern und das tägliche Energieniveau regulieren [1].

Mumijo Wirkung auf die Haut

Ältere Frau schaut in den Spiegel und sieht sehr jung aus

Einer der weniger bekannten Vorteile von Mumijo ist die Wirkung auf die Haut.

In einer Studie stellten Forscher fest, dass Fulvinsäure eine antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaft hat. Als solche kann sie dazu beitragen, freie Radikale und Zellschäden im Körper zu reduzieren, die zwei Schlüsselfaktoren der Alterung sind [2].

Durch die Reduzierung der freien Radikale und der Zellschäden kann Mumijo eine verjüngende Wirkung auf die Haut haben. Die antioxidativen Mineralien können die Lebensdauer der Hautzellen verlängern und somit die Haut für längere Zeit gesund halten [3].

Anzeige
Zell Harmonie

Die All-in-One Lösung für die langfristig und präventiv Stärkung deiner Zellen. Mumijo, sowie 27 weitere synergetische Superfoods sind in Zell Harmonie vereint.

Zell Harmonie Dose

Aufgrund dieser Eigenschaft wird Mumijo auch oft in Anti-Aging Cremes verwendet. Darüber hinaus ist auch der Zellerneuerungsprozess Autophagie in der Anti-Aging-Forschung bekannt. Mehr dazu erfährst du in dem Artikel Autophagie.

Mumijo kann dazu beitragen, die Zellen vor Schäden schützen und somit eine verjüngende Wirkung auf die Haut haben.

Mumijo bei Knochenbruch

Durch die (natürliche) anabole Wirkung von Mumijo kann es bei einem Knochenbruch oder der Wundheilung unterstützend wirken. Dabei wird der Transport von Mineralien, vor allem Kalzium, Magnesium und Phosphor, im Muskel- und Knochengewebe gefördert [4].

Mumijo kann auch präventiv genommen werden, um die Knochendichte zu erhöhen und vor Osteoporose zu schützen.

Vor allem Frauen nach den Wechseljahren leiden oftmals unter einem Östrogenmangel, wodurch die Knochendichte verringert wird. Da Mumijo den Östrogenspiegel erhöht, könnte es dieses Symptom lindern [1,5].

Mumijo kann sich durch die anabolen Eigenschaften positiv auf die Knochen und die Wundheilung auswirken.

Mumijo bei Sodbrennen

Die in Mumijo enthaltene Fulvin- und Huminsäure können entzündungshemmende Eigenschaften haben. Dadurch kann eine regulierende Wirkung auf den Magen und den Darm eintreten, was zu einer Verbesserung bei Sodbrennen führen kann [5,6,7].

Die Studienlage in Bezug auf Sodbrennen ist bisher sehr gering.

Jedoch gibt es viele Erfahrungsberichte von Anwendern, die durch die Einnahme von Mumijo eine Verbesserung bei Sodbrennen oder Reflux hatten.

Darüber hinaus gibt es viele weitere adaptogene Pflanzen, die nachweislich eine entzündungshemmende Wirkung haben. Du möchtest mehr darüber erfahren? Dann findest du hier die 10 besten Adaptogene.

Die entzündungshemmende Wirkung von Mumijo kann sich positiv auf Magenbeschwerden wie Sodbrennen auswirken.

Mumijo bei chronischer Erschöpfung

Das chronische Erschöpfungssyndrom (CFS) ist eine langfristige Erkrankung, die zu extremer Müdigkeit oder Erschöpfung führt. Bei CFS kann es schwierig sein, zur Arbeit oder zur Schule zu gehen, und einfache alltägliche Aktivitäten können sich als anstrengend erweisen.

CFS wird mit einer mitochondrialen Dysfunktion in Verbindung gebracht. Diese tritt auf, wenn die Zellen nicht genug Energie produzieren.

In einer Placebostudie aus dem Jahr 2019 haben 63 Männer über 8 Wochen hinweg täglich 500 mg Mumijo eingenommen. Währenddessen wurde die Erschöpfung des Körpers und der Muskeln nach Sporteinheiten gemessen. Die Ergebnisse zeigen, dass Mumijo die Energieproduktion bei Erschöpfung anregen kann [8].

Mumijo kann die Gesundheit der Mitochondrien unterstützen und deren Energiegewinnung regulieren.

Durch die Stärkung von dysfunktionalen Mitochondrien kann Mumijo bei der Energieherstellung des Körpers helfen.

Mumijo Erfahrungen

Anwender von Mumijo haben bei einer regelmäßiger Einnahme verschiedene Erfahrungen gemacht. Die Erfahrungsberichte von Anwendern lassen sich in fünf häufig auftretende Aussagen unterteilen.

  1. Regulierung von Magenbeschwerden.
  2. Auswirkung auf das persönliche Wohlbefinden und eine erhöhte Lebensqualität.
  3. Entzündungshemmende Eigenschaften.
  4. Bei chronischer Müdigkeit und niedrigem Energieniveau kann Mumijo eine regulierende Wirkung haben.
  5. Erleichternde Wirkung bei Sodbrennen oder Reflux.

Wichtig zu sagen ist, dass Mumijo auf jeden eine andere Wirkung haben kann, je nach Ernährung, Lebensstil und körperlichem Befinden.

Unsere Empfehlung ist, dass du dir am besten selbst ein Bild von Mumijo machst. Nach einer ausgiebigen Produktrecherche empfehlen wir dir folgendes Mumijo, da es im Vergleich zu anderen die beste Qualität hat.

 

Wichtiger Hinweis: Mumijo ist eine klebrige und bittere Substanz, was auch hier nicht anders ist (und auch nicht anders sein sollte). Dadurch lässt es sich schwer aus der Verpackung lösen.

Unser Tipp: Lege es einfach in den Kühlschrank oder sogar ins Gefrierfach. Dadurch lässt es sich leichter aus der Verpackung lösen.

Anwender von Mumijo haben von entzündungshemmenden und regulierenden Eigenschaften berichtet. Das ist natürlich abhängig von der Ernährung, dem Lebensstil und dem körperlichen Wohlbefinden.

Mumijo Einnahme

Bisher gibt es keine Standarddosierung von Mumijo. Jedoch empfehlen viele Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln die Einnahme von 200 mg ein- oder zweimal am Tag. In verschiedenen Studien wurde bereits die Sicherheit dieser Einnahmemenge bewiesen.

Wenn du zudem andere Medikamente einnimmst, solltest du auf einen Abstand von 2 bis 3 Stunden achten und im Zweifel deinen behandelnden Arzt konsultieren.

Die empfohlene Einnahmemenge von Mumijo beträgt 200 mg ein- oder zweimal am Tag. Wenn du unter medikamentöser Behandlung stehst, dann konsultiere am besten deinen behandelnden Arzt.

Mumijo Inhaltsstoffe

Die Zusammensetzung umfasst einen ganzen Komplex an organischen und mineralischen Substanzen [1]:

  • Organische Säuren
    Huminsäure, Fulvinsäure, Benzoesäure, Hippursäure, Oxalsäure und Aminosäuren.
  • Mikronährstoffe
    Terpenoide, Vitamine der Gruppen A, B, C und P (Bioflavonoide) und Polyphenole.
  • Makronährstoffe
    Proteine, Lipide, Kohlenhydrate, Wachse, Ballaststoffe, Alkaloide und ätherische Öle.
  • Mineralien
    Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Silizium, Kupfer, Eisen, Nickel, Silber, Beryllium, Zirkonium.

Mumijo beinhaltet verschiedene Säuren, Mikro- und Makronährstoffe sowie wichtige Mineralien.

 Mumijo Nebenwirkungen

Aufgrund mangelnder Studien ist wenig über die Sicherheit der kurz- oder langfristigen Einnahme von Mumijo bekannt. Es gibt jedoch mögliche Wechselwirkungen und Nebenwirkungen, darunter:

  • Mumijo kann die körpereigene Produktion der Harnsäure erhöhen und damit Erkrankungen wie Gicht verschlimmern [9].
  • Mumijo kann den Eisenspiegel erhöhen. Menschen mit einem Überschuss an Eisen im Blut sollten es daher vermeiden [10].
  • Es ist möglich allergisch auf Mumijo zu reagieren. Beende die Einnahme von Mumijo, wenn sich folgende Symptome entwickeln: Ausschlag, erhöhte Herzfrequenz oder Schwindelgefühl.
  • Schwangere oder stillende Frauen und Kinder sollten Mumijo nicht einnehmen [11].

Wenn du bei der Einnahme Nebenwirkungen oder Bedenken haben solltest, konsultiere deinen behandelnden Arzt.

Bei den vielen positiven Eigenschaften von Mumijo können auch Nebenwirkungen auftreten.

Häufige Fragen

Sprechblase mit FAQ mit der Inhalt: FAQ

Hat Mumijo Wechselwirkungen?

Mumijo kann mit folgenden Medikamenten Wechselwirkungen haben.

  1. Medikamente, die das Immunsystem schwächen sollen.
  2. Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen, denn Fulvinsäure kann die Geschwindigkeit der Blutgerinnung erhöhen.
  3. Medikamente, die Schilddrüsenhormone enthalten. Fulvinsäure trägt zur Normalisierung der Schilddrüsenfunktion bei. Menschen, die Schilddrüsenhormone erhalten, sollten Mumijo mit Vorsicht verwenden.

Bei Bedenken bezüglich Wechselwirkungen mit Mumijo konsultiere am besten deinen behandelnden Arzt.

Gibt es bei Mumijo eine Erstverschlimmerung?

Eine Erstverschlimmerung ist bei Mumijo bisher nicht bekannt. Jedoch können in seltenen Fällen Wechselwirkungen und Nebenwirkungen auftreten. Wenn du bei der Einnahme negative Symptome haben solltest, zögere nicht deinen behandelnden Arzt zu konsultieren.

Was ist Mumijo Gold?

Mumijo ist in vielen Ländern bekannt und hat über die Jahrtausende viele Namen erhalten. Mumijo Gold unterscheidet sich in seiner Wirkung nicht von normalem Mumijo (Shilajit, Asphaltum punjabinum, Mooljoon).

Fazit

  • Mumijo wird auch “Das schwarze Gold der Berge“ genannt und wird seit Jahrtausenden in der traditionellen ayurvedischen Medizin verwendet.
  • Es kann verschiedene Wirkungen haben und dem Körper viele wertvolle Mineralien liefern.
  • Erfahrungen zur Einnahme von Mumijo sind meistens positiv oder neutral.
  • Jedoch können, wie einige Studien zeigen, auch Nebenwirkungen auftreten.
  • Probiere Mumijo am besten selbst aus und schaue, ob es sich für dich als Ergänzung zur ausgewogenen Ernährung eignet.

 

Wir bei The Healthy Body verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen.

Verwandte Artikel